Beiträge 1 bis 10 von 65, Seite 1 von 7

25.1.2023, 16 Uhr

Joachim Trier erhält den Großen Kunstpreis Berlin 2023

Der norwegische Filmregisseur und Drehbuchautor Joachim Trier erhält den Großen Kunstpreis Berlin 2023. Die Akademie der Künste vergibt den mit 15.000 Euro dotierten Preis im Turnus ihrer sechs Sektionen im Auftrag des Landes Berlin. Der Preis wird am 18. März 2023 in der Akademie der Künste, Pariser Platz, verliehen.

mehr

16.1.2023, 12 Uhr

Ulrike Ottinger übergibt ihr Archiv an die Akademie der Künste und Deutsche Kinemathek

Die Autorenfilmerin, Fotografin, Malerin, Theaterregisseurin und Kuratorin Ulrike Ottinger übergibt ihr umfangreiches künstlerisches Archiv sukzessive an die Akademie der Künste und Stiftung Deutsche Kinemathek.

mehr

5.10.2022, 12 Uhr

Akademie der Künste trauert um Wolfgang Kohlhaase (1931–2022)

Der Drehbuchautor, Regisseur und Schriftsteller Wolfgang Kohlhaase, geboren 1931 in Berlin, ist heute, am 5. Oktober 2022, ebenda gestorben. Er war seit 1972 Mitglied der Akademie der Künste.

mehr

14.6.2022, 09 Uhr

Jeanine Meerapfels Film Eine Frau eröffnet Jüdisches Filmfestival Berlin Brandenburg und ist Auftakt der Hommage

Eine Frau, der neue Film von Akademie-Präsidentin Jeanine Meerapfel, eröffnet heute, am 14. Juni 2022, das Jüdische Filmfestival Berlin Brandenburg. Auch die diesjährige Hommage ist der Filmemacherin gewidmet.

mehr

31.5.2022, 14 Uhr

Johanna M. Keller wird Programmbeauftragte der Akademie der Künste

Johanna Malena Keller wird zum 1. Oktober 2022 neue Programmbeauftragte der Akademie der Künste und ist zukünftig für die Entwicklung des inhaltlichen Programms der internationalen Künstlergemeinschaft verantwortlich.

mehr

16.5.2022, 14 Uhr

Kulturstaatsministerin Claudia Roth spricht zur Deutschlandpremiere von Jeanine Meerapfels Eine Frau

Eine Frau, der neue Film von Akademie-Präsidentin Jeanine Meerapfel, hatte am 8. Mai 2022 auf dem DOK.fest München Deutschlandpremiere.

mehr

12.1.2022, 15 Uhr

Akademie der Künste begrüßt die Entscheidung der Berlinale, als Präsenzveranstaltung stattzufinden

Akademie-Präsidentin Jeanine Meerapfel unterstützt die heute bekanntgegebene Entscheidung der Berlinale als wichtiges Signal für Filmschaffende, das Kino hierzulande und darüber hinaus: „Filme brauchen das Kino und die Zuschauer die große Leinwand. Erst dann wird Film lebendig. Gemeinsames Erleben und ein achtsamer Umgang miteinander gehören zusammen – in der gegenwärtigen Zeit vielleicht mehr als je zuvor.“

mehr

1.12.2021, 18 Uhr

Akademie der Künste trauert um Helga Reidemeister (1940–2021)

In der Nacht zum 29. November 2021 ist die Filmemacherin Helga Reidemeister im Alter von 81 Jahren verstorben. Sie war seit 2001 Mitglied der Akademie der Künste. Als Dokumentaristin war Reidemeister eine deutliche und wichtige Stimme im Kanon des politisch engagierten Kinos.

mehr

8.11.2021, 15 Uhr

Akademie der Künste trauert um Tamara Trampe (1942–2021)

Am 4. November 2021 ist Tamara Trampe, geboren am 4. Dezember 1942 bei Woronesch in der Sowjetunion, mit 78 Jahren in Berlin gestorben. Die Akademie der Künste, deren Mitglied sie seit 2016 war, verliert eine der wichtigsten und künstlerisch interessantesten Stimmen im Bereich des Dokumentarfilms.

mehr

16.8.2021, 11 Uhr

Ein Statement zur Istanbul-Konvention

Die Türkei ist mit Wirkung zum 1. Juli aus der Istanbul-Konvention ausgetreten. Die Situation für Frauen und Mädchen ist gefährlicher denn je.

In der achtteiligen Videoinstallation „Tooth for Tooth – In Memory of the Murdered Women in Turkey“ (2016) von Nezaket Ekici treten acht Frauen in die Auseinandersetzung mit den Geschichten von Frauen, die von ihren Ehemännern oder Familienmitgliedern auf offener Straße ermordet wurden. Die Arbeit ist heute aktueller denn je.

mehr
Beiträge 1 bis 10 von 65, Seite 1 von 7