16.3.2020

Vorübergehende Schließung der Akademie der Künste

„John Heartfield – Fotografie plus Dynamit“
Absage der Ausstellung und Pressevorbesichtigung

Aufgrund der akuten Gefährdungslage durch das Coronavirus schließt die Akademie der Künste ab sofort ihre Ausstellungen, Archive, Sammlungen sowie ihre Bibliothek. Sämtliche öffentlichen Veranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt.

Die für Donnerstag, 19. März, geplante Pressevorbesichtigung und die für Freitag, 20. März, geplante Ausstellungseröffnung der John-Heartfield-Retrospektive finden nicht statt.

Die Ausstellung am Pariser Platz wird nach Möglichkeit verschoben.

Unter dem Titel „Kosmos Heartfield“ zeigt eine virtuelle Ausstellung Fotos, Dokumente und audio-visuelle Zeugnisse aus seinem Leben und Wirken und veranschaulicht das künstlerische Netzwerk, zu dem bedeutende Zeitgenossen wie Bertolt Brecht, George Grosz, Wieland Herzfelde und Erwin Piscator gehörten. Die Präsentation ist ab dem 20. März 2020 unter www.johnheartfield.de zu sehen.

Der umfangreiche grafische Nachlass des Pioniers der Fotomontage gehört zu den international gefragtesten Beständen der Kunstsammlung der Akademie der Künste. In einem Online-Katalog werden unter www.heartfield.adk.de 6.200 Objekte seines grafischen Werkes präsentiert. Neben Originalfotomontagen und Entwürfen für Buchumschläge und Plakate gehören dazu auch Bühnenbilder, Kostümentwürfe sowie Heartfields Materialsammlung.

Die Publikation John Heartfield – Fotografie plus Dynamit (Akademie der Künste, Berlin / Hirmer Verlag 2020) ist ab sofort über den Buchhandel lieferbar.
ISBN 978-3-7774-3442-1, € 39,90
Rezensionsexemplare sind bei dem Verlag anzufragen: neuburger@hirmerverlag.de

Weitere Informationen unter: www.adk.de/heartfield

Informationen zur Ticketerstattung

powered by webEdition CMS